Auswahl einer IT-Personalagentur

0
35

Suchen Sie nach IT-Mitarbeitern? Unabhängig davon, wie lange Ihr Unternehmen eingestellt hat, haben Sie wahrscheinlich festgestellt, dass die Kandidatensuche ein komplizierter Prozess ist. Der Erhalt der gewünschten Quantität und Qualität von Lebensläufen wird für Unternehmen jeder Größe aufgrund verschiedener Faktoren schwierig, darunter:

1. Markenbekanntheit. Informationstechnologie und andere verwandte Majors suchen häufig nach beliebten Technologiefirmen, um Beschäftigungsmöglichkeiten zu finden, was bedeutet, dass kleinere Startups um die Aufmerksamkeit der Kandidaten konkurrieren müssen. Selbst größere Unternehmen – wie Banken und Medienkonglomerate – haben mit Rekrutierungsproblemen zu kämpfen, wenn ihre Primärbranche nicht mit Technologie zu tun hat.

2. Humanressourcen. Den erfolgreichsten IT-Arbeitgebern stehen große Personalabteilungen zur Verfügung, in denen häufig verschiedene Task Forces wie Universitätsbeziehungen und Unternehmensscouts eingesetzt werden, um die besten Kandidaten an Hochschulen, Universitäten und konkurrierenden Organisationen zu finden, bevor sie mit der Arbeitssuche beginnen.

3. Geld. Eine erfolgreiche IT-Rekrutierung erfordert häufig einen hohen Geldaufwand, da HR-Experten auf der Suche nach den richtigen Kandidaten durch das Land reisen oder sie für Interviews einfliegen. Stellenausschreibungen und Rekrutierungsveranstaltungen verursachen auch erhebliche Kosten für Unternehmen von klein bis groß.

Wie eine IT-Personalagentur helfen kann

Um die oben genannten Einschränkungen zu bekämpfen, wählen viele Arbeitgeber IT-Personalagenturen, um die besten Kandidaten einzustellen. Gegen eine festgelegte Gebühr oder einen festgelegten Prozentsatz führen IT-Personalvermittler die meisten oder alle erforderlichen Aufgaben aus, die normalerweise an eine Personalabteilung delegiert werden, einschließlich:

– Kandidatenidentifikation. IT-Personalvermittler durchsuchen mehrere Ressourcen, von Social Media über Websites von Wettbewerbern bis hin zu Online-Jobbörsen, um Kandidaten für ihre Kunden zu identifizieren.

– Engagement der Kandidaten. Nachdem sie geeignete Kandidaten identifiziert haben, wenden sich die Personalvermittler über verschiedene Kanäle an sie – von E-Mail über Telefon bis hin zu sozialen Medien -, um mehr über sie zu erfahren und Informationen über die aktuellen Möglichkeiten ihrer Kunden auszutauschen.

– Screening. Erste Interviews, ob telefonisch, über Skype oder persönlich, helfen dabei, weniger geeignete Kandidaten zu eliminieren und den Weg für die Personen zu ebnen, die Kunden am wahrscheinlichsten einstellen werden.

– Personal. Viele IT-Personalvermittlungsagenturen leiten nicht nur vielversprechende Kandidaten an Einstellungsorganisationen weiter, sondern bieten auch Personalaufstockungsdienste an. Diese Organisationen stellen Kandidaten direkt ein und führen alles von der Überprüfung des Lebenslaufs über Interviews bis hin zur Einstellung von Papierkram durch. IT-Personaldienstleistungen bieten kurz- bis langfristige Fachkenntnisse abzüglich der hohen Kosten für Einstellung und direkte Beschäftigung.

Fragen an einen potenziellen Personalvermittler

Wenn Sie überlegen, mit welcher IT-Personalagentur Sie zusammenarbeiten möchten, stellen Sie potenziellen Anbietern die folgenden Fragen:

1. Was sind Ihre Anmeldeinformationen? Seriöse IT-Rekrutierungsfirmen sollten über Vermerke oder Zugehörigkeiten von Organisationen wie dem Better Business Bureau (BBB), der Society for Human Resource Management (SHRM) oder der American Staffing Association (ASA) verfügen.

2. Was sind Ihre Preise? Personalvermittler sollten im Voraus über ihre Servicetarife informiert sein und den Kunden nach Ausführung der Arbeiten keine "Überraschungsrechnung" vorlegen.

3. Welche Dienstleistungen bieten Sie an? Interessieren Sie sich für direkte Einstellung, Vertragsberatung, Suche nach Personal, Personalberatung oder Personalaufbau? Stellen Sie sicher, dass eine Personalagentur für die Bereitstellung dieser Dienste ausgestattet ist, bevor Sie sich bereit erklären, mit ihnen zusammenzuarbeiten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein